Ordi & Claras World

Hinter dem Namen Ordi & Claras World verstecken sich gleich zwei Projekte des gleichen Architekten. Nach der erfolgreichen Sanierung der Kinderarzt-Praxis wurde der Architekt Maki Ortner vom gleichen Bauherren auch mit dem Umbau einer Wohnung im ersten Stock beauftragt. Der Auftraggeber war offensichtlich sehr zufrieden!

OHW-Erlebnis

Treffpunkt in der Ordination. Zuerst gibt es einen kleinen Rundgang im Erdgeschoß, dann geht es hinauf in Claras World – eine originell sanierte Wohnung! Komme und staune!

Ein Ort für Kinder soll es werden: fröhlich, hell, großzügig, reduziert und verspielt!
Anmelde- und Wartebereich-Hauptgedanke dieses Bereiches war es, möglichst unterschiedliche Wartesituationen zu schaffen; jedem sollte es möglich sein, den geeigneten Platz für sich zu finden.
Die einen setzen sich auf die Bänke in den Fensternischen, die es ermöglichen den Kinderwagen, ähnlich einer Parksituation, direkt bei sich stehen zu haben. Die leicht gekrümmte, eigentlich zu hohe Rückenlehne fungiert dabei als Filter gegenüber dem hektischen Treiben der stark befahrenen Hernalser Hauptstraße und den Fußgängern der Ortliebgasse, ohne den Blick auf die umliegenden Häuserfassaden zu blockieren. Die Bänke sind aus hellem Holz gefertigt und tragen durch ihre Materialität und Farbe stark zur Atmosphäre des Raumes bei. Trotz der hohen Lehnen wird der Raum durch 6, jeweils 8-10 m² großen, Fensterflächen mit Tageslicht versorgt.
Die anderen warten mit ihren Kindern spielend im Bereich des großen Möbels. Dieses verspielte, 9 x 5 Meter große Hybrid bildet das Herzstück der Arztpraxis. Seine Form ist so gewählt, dass es einerseits den Raum zoniert und andererseits sowohl Platz für die Anmeldung als auch Platz zum Warten, Spielen und sich Verstecken bietet. Die kräftige Farbgebung ist an die Farbe „calm down pink“ angelehnt, welche eine nachweislich beruhigende Wirkung in Stresssituationen hat.
Behandlungsräume: Um die stetig ansteigende Zahl der Patienten bewältigen zu können sind 5 Behandlungsräume realisiert worden. Diese Räume sind im Vergleich zu dem Wartebereich reduziert und funktional geplant, um Arbeitsabläufe und Gehwege möglichst effizient zu halten.
Interner Bereich: Dieser Bereich ist im hinteren leicht erhöhten Bereich der Arztpraxis angesiedelt. Die drei Stufen und das große Podest dienen dabei als natürliche Schwelle und zeigen den Kindern und Begleitpersonen an, dass hier der halböffentliche Bereich endet und der private Bereich beginnt. Neben Garderobe und Toilette ist hier ein Büro- Aufenthaltsraum untergebracht.

© Text: Maki Ortner, Fotos: Lukas Schaller

AkteurInnen:

Architektur: Maki Ortner Architect
Bauherrschaft: Univ. Prof. Dr. Konrad Pillwein

Adresse:

1170 Wien, Hernalser Hauptstraße 71

Öffnungszeiten:

Sa 10 - 17 Uhr
ArchitektInnen anwesend

Erreichbarkeit:

Linie 43, Elterleinplatz

Baujahr:

2016 - 2017

Links:

makiortner.com