neunerhaus Hagenmüllergasse

Im neunerhaus Hagenmüllergasse erhalten obdachlose Menschen mehr als ein Dach über dem Kopf: professionelle Hilfe beim selbstbestimmten Leben und dem Weg zurück ins eigenständige Wohnen. Das neunerhaus, eine moderne Wiener Sozialorganisation, betreut drei Wohnhäuser an verschiedenen Standorten.

OHW-Erlebnis

Die Tour startet beim Eingang der Wohnanlage und führt durch Gemeinschaftseinrichtungen, in den diversen Stockwerken. Das Licht und die Farbkonzept kann man besonders gut im 3. Stock sehen, wo unterschiedliche Farben und viele Blickachsen aufeinander treffen.

2001 eröffnete das neunerhaus einen Standort in einem Altbau der Hagenmüllergasse. Nachdem das Haus baufällig geworden war, nutzte man die Neuerrichtung in den Jahren 2012 bis 2015, um neue Maßstäbe im Bereich Wohnen und professionelle Unterstützung für obdachlose Menschen zu setzen – mit Schwerpunkten auf Innovation, Partizipation und Ökologie.

Auch das Betreuungskonzept wurde weiterentwickelt und bietet für obdachlose Menschen unterschiedlichen Alters und Unterstützungsbedarfs maßgeschneiderte Hilfe.

Das von Architekt Martin Kohlbauer kuratierte Planerauswahlverfahren mit vier renommierten Architekturbüros gewann die pool Architektur ZT GmbH. Die MitarbeiterInnen und BewohnerInnen wurden von Beginn an in die Planung des Hauses einbezogen

Das Ergebnis: 72 Wohneinheiten für 79 wohnungslose Menschen. Eine offene, weitgehend natürlich belichtete Kommunikationszone, die das gesamte Gebäude durchzieht; eine Vielzahl von Wohnungstypen und ein öffentlicher Raum, der, einer Promenade ähnlich, vom Untergeschoß bis ins Dachgeschoß führt. Es gibt Treffpunkte zum Plaudern und Verweilen, die im gesamten Haus verteilt sind.

Zusätzlich befinden sich im Erdgeschoß Beratungsräume für interne und externe Angebote wie die neunerhaus ÄrztInnen, MEN, PSD, etc. Im Untergeschoß befindet sich eine Cafeteria, die unter maßgeblicher Beteiligung der BewohnerInnen geführt wird und offen für BesucherInnen der BewohnerInnen ist.

Die Wohnbauvereinigung für Privatangestellte als Bauträger, die Ordensgemeinschaft Salesianer Don Bosco als Grundstückseigentümer, der Fonds Soziales Wien und die MA 50 als Fördergeber tragen dazu bei, dass hier ehemals obdachlose Menschen individuell und professionell unterstützt werden.

Fotos © Lennart Horst

AkteurInnen:

Architektur: pool architekten
Bauträger: WBV-GPA

Adresse:

1030 Wien, Hagenmüllergasse 34

Öffnungszeiten:

Sa 10 - 17 Uhr

Erreichbarkeit:

U3 Kardinal-Nagl-Platz

Baujahr:

2012 - 2015

Auszeichnungen:

Bauherrenpreis 2016 für WBV-GPA
neunerHaus Staatspreis Architektur und Nachhaltigkeit 2017

Links:

www.neunerhaus.at
pool-arch.at
www.klimaaktiv.at
www.wbv-gpa.at
Dieses Gebäude auf nextroom