14. & 15. Sep. 2019

© Ulrich Aydt

OPEN HOUSE WIEN

OPEN HOUSE WIEN ist ein Event, das Architektur öffnet, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich ist - kostenlos & für alle. Volle 2 Tage hast du die Möglichkeit im Rahmen von Kurzführungen durch unsere Volunteers Gebäude zu besichtigen. Das nächste Mal am 14. und 15. September 2019. Entdecke neue Seiten deiner Stadt! 

Stadtpläne:
Tourist Info Albertina / Albertinaplatz 1, 1010 Wien
Architekturzentrum Wien / Museumsplatz 1, 1070 Wien
Stadtinfo Rathaus/ Friedrich-Schmidt-Platz 1, 1010 Wien
Hauptbücherei/ Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien 
Mieterhilfe/ Guglgasse 7-9, 1030 Wien
Wien Museum/ Karlsplatz 8, 1040 Wien

OHW19 Stadtplan Download (10 MB)

 

OPEN HOUSE WIEN heißt: Architektur zum Angreifen.

Wir nutzen Gebäude und Plätze mit großer Selbstverständlichkeit. Dabei merken wir oft gar nicht, wie sehr deren Gestaltung unser Leben beeinflusst. 
Wir möchten unsere Begeisterung für die gebaute Umwelt weitergeben und das Wissen darüber verbreiten. Das tun wir mit viel Freude und der Hilfe von über 200 Volunteers.

 

TRAILS

Wir haben heuer wieder zwei Themen-Trails für dich zusammengestellt. Aus aktuellem Anlaß – 100 Jahre Rotes Wien – gibt es einen Gemeindebau-Trail, der am Samstag begehbar ist (6 Standorte). Der zweite Trail, der Urbane Produktion departure Trail, zeigt Produktionsstätten, an denen Lebensmittel entstehen: Alle 7 Standorte können am Samstag besucht werden, sechs davon auch am Sonntag (nicht am Sonntag dabei: Wiener Tafel-Tafelhaus).

GEMEINDEBAU TRAIL

Du willst dir ein Bild von verschiedensten Gemeindebauten machen? Dann bist du hier genau richtig! Der Trail beginnt mit der Wohnhausanlage Am Schöpfwerk, direkt an der gleichnamigen U6-Station gelegen. (Auch die Kirche Am Schöpfwerk haben wir für dich geöffnet!) Danach bringt dich die U6 zur Station Gumpendorferstraße, dort steigst du in die Straßenbahnlinie 6 oder 18 um und erreichst nach wenigen Minuten die Station Arbeitergasse. Von dort sind es drei Gehminuten – du gehst ein kurzes Stück zurück - bis zum Reumannhof. Weiter geht es wieder mit der Straßenbahnlinie 6 oder 18 zum Westbahnhof, wo du in die U3 einsteigst und bis Johnstraße fährst. Mit dem Bus 10A fährst du zwei Minuten bis zur Station Auf der Schmelz (oder du gehst dieses kleine Stück zu Fuß), in weiteren drei Minuten bist du am Mareschplatz 5a in der Wohnsiedlung Schmelz. Danach gehst du zurück zur Autobusstation und fährst mit dem 10A bis Wilheminenstraße und steigst um in die Straßenbahnlinie 2, die dich zur Liebknechtgasse bringt. Von dort sind es drei Gehminuten bis zum Matteottiplatz, der in der Wohnhausanlage Sandleiten liegt. Weiter geht es in den 9. Bezirk. Von der Station Liebknechtgasse fährst du mit der Straßenbahnlinie 2 bis zur U6 Josefstädterstraße, von hier mit der U6 bis zur Station Spittelau, steigst in die U4 um und fährst bis Friedensbrücke. Schräg vis-a-vis der U-Bahnstation stadtauswärts (Ausgang Gussenbauergasse) befindet sich der Sigmund-Freud-Hof. Abschließend geht es in den 21. Bezirk. Mit der U4 bis Spittelau, weiter mit der U6 bis Floridsdorf und von dort mit dem Bus 34A in sieben Minuten bis Jedlesee/Bellgasse. Hier findest du zu guter Letzt den mächtigen Karl-Seitz-Hof.

Urban Produktion

URBANE PRODUKTION DEPARTURE TRAIL

Der Urbane Produktion Departure Trail wurde in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsagentur Wien Ein Fonds der Stadt Wien organisiert. Die Wirtschaftsagentur unterstützt sein über 30 Jahren den Wirtschaftsstandort Wien. 

Der Trail beginnt im 10. Bezirk bei der Wiener Essig Brauerei in der Waldgasse 3. Von dort aus sind es ca. 35 Minuten mit der U1 und dem Bus 67A (Umsteigen bei der U1 Station Alaudagasse) bis zum Haschahof in der Rosiwalgasse (Busstation Himberger Straße und 10 Minten weiter zu Fuß nach Süden). Schräg vis-a-vis (Richtung Inzersdorf) befinden sich Gugumuck–Hof & Wiener Schneckenfarm. Weiter zur Wiener Tafel – TafelHaus gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder zu Fuß 1,8 km oder mit dem Bus 16A ab Indigoweg bis Südrandstraße und dann zu Fuß ca. 1km (Busse fahren in größeren Intervallen, deshalb Fahrpläne checken). Bei beiden Varianten kommst du über den Eingang Heizwerkstraße, der allerdings nur bis 15 Uhr geöffnet ist, zur Wiener Tafel – TafelHaus. (Kommst du via Laxenburgerstraße 365, dann gehst du beim Eingangstor vom Inzersdorfer Großmarkt rd. 300 Meter geradeaus, dann links zu Objekt C18/211 und du stehst vor deinem Ziel!) Weiter zur Alten Klavierfabrik Atzgersdorf geht es mit dem Bus 67B. In 13 Minuten Fahrtzeit bist du bei der Purkytgasse, steigst dann in den 66A um und fährst bis Atzgersdorf (15 min). Von dort ein Stück zurück - unter der Bahn durch, am kleinen Mayer-von-Rosenau-Park vorbei und schon bist du bei der Alten Klavierfabrik. Willst du weiter zur Ottakringer Brauerei, dann rechne mit einer dreiviertel Stunde Fahrtzeit. Du nimmst wieder den Bus 66A und steigst in Alterlaa in die U6 um und fährst bis zur Thaliastraße, dort nimmst du die Straßenbahnlinie 46 bis zur Feßtgasse und du bist am Ziel! Der letzte Weg führt dich zu Hut und Stiel im 22. Bezirk, Fahrtzeit rund 50 Minuten: Zuerst vom Nepomuk-Berger-Platz mit dem 44er bis Schottentor, dann mit der U2 bis Donaustadtbrücke und zuletzt mit dem Bus 93A sechs Minuten bis Otto-Weber-Gasse und dann ein kleines Stück in Richtung Fahrtrichtung gehen: Geschafft!

Open House Worldwide

OPEN HOUSE WORLDWIDE wurde vor über 20 Jahren in London gegründet und findet mittlerweile in über 40 Metropolen weltweit statt. 

Als gemeinnütziger Verein haben wir dieses international erfolgreiche Format im Jahre 2014 das erste Mal in Wien veranstaltet. Seitdem begeistert es jedes Jahr ca. 35.000 BesucherInnen. Damit wurde OPEN HOUSE WIEN in kurzer Zeit zum größten Architekturformat von Österreich.

TERMINE OPEN HOUSE WORLDWIDE 2019

Athen 6.4. -7.4. Barcelona 26.-27.10. Belfast 18.-20.10.
Brisbane 12.-13.10. Buenos Aires 26.-27.10. Chicago 19.-20.10.
Cork TBA Dublin 11.-13.10. Gdynia 25.-26.5.
Helsinki 17.-19.5. Jerusalem TBA Lagos 12.-13.10.
Limerick 18.-20.10. Lissabon 21.-22.9. London 21.-22.9.
Madrid 28.-29.9. Melbourne 27.-28.7. Milan 25.-26.5.
Monterrey 4.-5.5. New York 18.-20.10. Oslo 21.-22.9.
Perth 30.11.-1.11 Porto 29.-30.6. Prag 18.-19.5.
Rom 11.-12.5. Slowenien 5.-7.4. Santiago 19.-20.10.
Thessaloniki TBA Tel Aviv TBA Vilnius 27.-28.4.
Zürich 28.-29.9. Stockholm 4.-6.10. San Diego 23.-24.3.
Gdansk TBA Turin 8.-9.6. Bilbao 28.-29.9.
Atlanta 19.-20.10. Mexico City 28.-29.10 Basel 18.-19.5
Rosario 11.-12.5. Macau TBA Brno 13.-14.4
Talinn 27.-28.4 Valencia 4.-5.4

 

Foto: Stozice Sports Hall bei Open House Slovenia.