Dorfplatz St. Andrä-Wördern

Der DORFPLATZ ist ein sozio-ökonomisches Zentrum für kooperatives Arbeiten und Leben. Seit 2015 hat eine engagierte Gruppe das ehemalige Gestüt in St. Andrä-Wördern adaptiert und erschafft urbane Kultur in regionalem Raum.

OHW-Erlebnis

Wir treffen uns im Innenhof des Gebäudes. Du erfährst die bisherige Geschichte und den Ablauf der Instandsetzung. Nach einer Runde im Hof gehen wir in die verschiedenen Ateliers, Handwerkstätten, Büroräumlichkeiten und abschließend in das Café in der HOFKÜCHE.

Der DORFPLATZ ist ein sozio-ökonomisches Zentrum für kooperatives Arbeiten und Leben. Seit 2015 hat eine engagierte Gruppe das ehemalige Gestüt in St. Andrä-Wördern adaptiert und erschafft urbane Kultur in regionalem Raum. Die Restaurationsarbeiten wurden zum großen Teil im Selbstbau und mit recycelten Materialien verwirklicht, wodurch ein Vorzeigeprojekt für regionale Entwicklung entstanden ist; von Partizipation in der Planung bis zum Bau. Begleitet wurden sie vom Architekturbüro AllesWirdGut, konkret Johanna Aufner & Alexander Mayer (mittlerweile AlleSchönenTage).
Jetzt beherbergt der DORFPLATZ in kleinen Werkstätten verschiedene KunsthandwerkerInnen (CoMaking), ein Gemeinschaftsbüro (CoWorking) mit 160 m2, bald ein innovatives Gasthaus mit Kulturveranstaltungen und einer gemeinschaftlich genutzten Infrastruktur (CoCooking). Hier begegnen sich Alt und Jung, Handwerk und Dienstleistung, Foodcoop und soziale Projekte, Kochbegeisterung und Heißhunger.

Fotos © Dieter Henkel

AkteurInnen:

ArchitektInnen: AllesWirdGut und Johanna Aufner & Alexander Mayer (AlleSchönenTage)
Bauwerber und Träger: DORFPLATZ STAW GmbH

Adresse:

3423 St. Andrä-Wördern, Josef-Karner-Platz 1

Öffnungszeiten:

Sa 10 - 17 Uhr

Erreichbarkeit:

S40, St. Andrä-Wördern Bahnhof

Baujahr:

Umbauten seit 2015

Links:

www.dorfplatz-staw.net