NÖ B.R.O.T. Pressbaum

B.R.O.T.-Pressbaum ist ein ökosoziales Gemeinschaftswohnprojekt in Pressbaum im Wienerwald. Das sozial innovative Projekt in Holzleichtbauweise besteht aus 10 Wohngebäuden und einem Gemeinschaftshaus. Die großzügigen Gemeinschaftsflächen sind Begegnungsorte und ermöglichen eine Reduktion des individuellen Wohnraums.

B.R.O.T.-Pressbaum ist ein ökosoziales Gemeinschaftswohnprojekt, das 20 km westlich von Wien in ruhiger Lage im Wienerwald errichtet wurde. B.R.O.T. steht für Begegnen, Reden, Offensein, Teilen und diese Werte prägen die Konzeption und Umsetzung des Projekts. Gegenseitige Unterstützung im Alltag und ein verantwortungsvoller Umgang mit Ressourcen sind wichtige Anliegen der Gemeinschaft B.R.O.T. Pressbaum. Über eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne und Beiträge von Mitgliedern wurde zudem eine Wohnung finanziert, die einer geflüchteten Familie zur Verfügung gestellt wird.
Auf einem 14.000 m² großen Grundstück in Hanglage und direkt an der Waldgrenze wurden zehn Wohnhäuser und ein Gemeinschaftshaus mit insgesamt 3.030 m² Wohnfläche und 270 m² flexibel nutzbaren Gemeinschaftsräumen gebaut. In den Gemeinschaftsräumen finden beispielsweise eine Küche mit einem gemütlichen Aufenthaltsbereich, ein Vereinsbüro, Kinderräume, eine Werkstatt, ein Atelier und eine Foodcoop Platz. Der gemeinsame Grünraum wird unter anderem mit Obst- und Gemüsegärten, einem Schwimmteich sowie Spielbereichen für Groß und Klein gestaltet. Die großzügigen Gemeinschaftsflächen ermöglichen eine Reduktion des individuellen Wohnraums und sind gleichzeitig Begegnungsorte, die ein Zusammenleben aller Generationen fördern. Der Verein B.R.O.T. Pressbaum tritt selbst als Bauträger auf. Dadurch ist sichergestellt, dass die Gemeinschaft ihre Vorstellungen und Ideen direkt umsetzen kann.
Die Wohngebäude wurden als nachhaltiger Holzleichtbau mit Massivholzdecke, Zellulosedämmung und einer hinterlüfteten Fassade aus sägerauem Lärchenholz hergestellt. In den Wohneinheiten kommt eine kontrollierte Wohnraumlüftung mit Enthalpie Wärmetauscher zum Einsatz. Mit einem HWB von ca. 27 kWh/m²a wird so in den Gebäuden der Niedrigstenergiestandard erreicht.
Das Regenwasser wird am Grundstück in Zisternen gesammelt und in einem eigenen Kreislauf für die Nutzung im Garten und zum Toilettenspülen bereitgestellt. So können übers Jahr rund 500 - 1.000 m³ Trinkwasser eingespart werden.
Die Heizenergie- und Warmwasserversorgung erfolgt zentral über ein eigenes Biomasse-Nahwärmenetz. Als Wärmeerzeuger kommen dabei ein 150 kW Hackgutkessel und 50 m² Sonnenkollektoren mit 4.000 l Pufferspeicher zum Einsatz. Die Hackgutbelieferung erfolgt durch den lokalen Maschinenring mit Holz direkt aus dem umliegenden Wienerwald. Dadurch wird der CO2 Footprint insgesamt minimal gehalten und die Wertschöpfung bleibt in der Region. Die solarthermische Anlage unterstützt im Sommer die Warmwassererzeugung, sodass der Biomassekessel möglichst wenig im ungünstigen Teillastbetrieb gefahren werden muss.
Auf den Dächern der Gebäude werden gerade 6 PV-Anlagen mit insgesamt 97 kWp Nennleistung errichtet. Übers Jahr können damit rund 75% des Strombedarfs der Gebäude selbst erzeugt werden.
Derzeit wird an einem Mobilitätskonzept gearbeitet, in dem die Elemente Carsharing (mit bestehenden konventionellen sowie neuen elektrischen betriebenen Fahrzeugen), regionale Fahrtendienst Angebote (z.B. Verein Elektromobil Pressbaum) und Öffentlicher Verkehr (ÖBB Haltestelle Dürrwien nur 10 Min zu Fuß entfernt) kombiniert werden. Für alle BewohnerInnen kann so eine hohe Mobilität bei gleichzeitig geringem CO2 Footprint erreicht werden. Die Parkplätze am Grundstück werden jedenfalls bereits mit einer Ladestation für Elektromobilität ausgestattet.
Der gemeinsame Außenraum wird nach ökologischen Kriterien gestaltet und bewirtschaftet: dies umfasst beispielsweise heimische Gehölze, Blumenwiesen und biologisch bewirtschaftete Gemüsegärten. Obst- und Gemüsegärten, ein Schwimmteich sowie Spielbereiche für Groß und Klein sind wesentliche Elemente der Außengestaltung. Die Besämung, Bepflanzung und Bewirtschaftung erfolgt ausschließlich durch die BewohnerInnen in Eigenleistung.

Kennzahlen der Wohnanlage:

  • Bauherr: Verein Gemeinschaft B.R.O.T.-Pressbaum
  • 11 Wohngebäude, davon ein Gemeinschaftshaus mit einer gesamten Wohnfläche von 3030 m² und 270 m² Gemeinschaftsflächen
  • Heizwärmebedarf HWB: 27,6 kWh/m²a (Referenzklima)
  • Regenwassersammlung und Grauwassersystem
  • PV-Anlage: 97kWp
  • Hackgutkessel: 150kW
  • Thermische Sonnenkollektoren: 50m²

Text: Lukas Eggler, Johanna Leutgöb,© Fotos: Andreas Scheurer, Johanna Leutgöb, nonconform

AkteurInnen:

Architektur: nonconform zt gmbh
Projektsteuerung und ÖBA: PKomm – Pressbaumer Kommunal GmbH
Haustechnik und Nahwärmesystem: S&P climadesign GmbH
Bauunternehmen: Ing. Harald Weissel GesmbH
Zimmererarbeiten: Fa. Weissenseer Holz-System-Bau GmbH
Haustechnik: K.E.M. Montage GmbH; HATEC Elektrotechnik GmbH

Adresse:

3021 Pressbaum, Haitzawinkel 11g

Öffnungszeiten:

Sa 10 - 17 Uhr
Führungen um 10 Uhr, 11 Uhr, 12 Uhr, 13 Uhr, 14 Uhr, 15 Uhr, 16 Uhr

Erreichbarkeit:

S50 ab Westbahnhof/Hütteldorf bis Dürrwien, dann 15 Min. zu Fuß

Baujahr:

2017-2018

Links:

www.nonconform.at/#start
www.brot-pressbaum.at