Umspannwerk Favoriten

Das Umspannwerk in Favoriten ist zweifelsohne einer der interessantesten Industriebauten Wiens aus den 1930er Jahren. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude erinnert mit seiner plastischen Kubatur an die selbstbewussten konstruktivistischen Bauten der ehemaligen Sowjetunion.

OHW - Erlebnis

Ausgehend vom Hof, in dem unsere Freiwilligen ein Intro zur Achitektur geben, übernehmen in weiterer Folge die Fachleute von Wienernetze die Führung. Der Weg des Stroms wird dabei nachgegangen. Zum Schluss kann noch der zweigeschossige Raum besichtigt werden, der gerne für Gefängnisszenen im Film verwendet wird.

Das unter Denkmalschutz stehende historische Gebäude wurde in den Jahren 1928 bis 1931 von den Architekten Eugen Kastner und Fritz Waage errichtet und ist eines der bemerkenswertesten Industriebauten des Bezirks. Der überaus interessante Nutzbau mit stark plastischer Wirkung ist eine für Wien einzigartige Arbeit und erinnert stark an die sowjetische Revolutionsarchitektur. Das Umspannwerk Favoriten repräsentiert eine Zeitstimmung, die selbstbewusst die Errungenschaften einer im sozialen und technischen Aufbau befindlichen Großstadt demonstriert. Durch den "stromlinienförmigen" Bau gelang es dem Architektenduo den Aspekt des technischen Fortschritts dieser Zeit zu unterstreichen. Die schwierige Vorgabe eines dreieckigen Grundstücks scheint die Form der Kreativität geradezu beflügelt zu haben.

Das Umspannwerk Favoriten ist eines von 45 Umspannwerken im Versorgungsgebiet der Wiener Netze und repräsentiert nicht nur ein architektonisches Monument sondern beinhaltet ebenso neueste Technik auf höchstem Sicherheitsniveau das mittlerweile 43.000 Haushalte im Süden Wiens (Teile des 3., 4., 5. und 10. Bezirks) zuverlässig mit Strom versorgt.

Der starke Anstieg des Stromverbrauches in den vergangenen Jahrzehnten erforderte zahlreiche Erweiterungen und Neubauten in diesem sowie den restlichen Umspannwerken, um die hohe Versorgungssicherheit von 99,99% weiterhin halten zu können.

Damals war es für den Betrieb notwendig, dass zahlreiche Mitarbeiter vor Ort tätig sind – heute jedoch ist das Umspannwerk mit neuester Technologie fernsteuerbar.

Foto ©Dieter Henkel

AkteurInnen

Architektur: Kastner & Waage
Bauherrschaft: Städtische E - Werke Wien

Adresse:

1100 Wien, Humboldtgasse 1-5

Öffnungszeiten:

Sa 10 - 17 Uhr

Erreichbarkeit:

U1, Keplerplatz/ Hauptbahnhof Wien
S60, Wien Hauptbahnhof
S80, Wien Hauptbahnhof

Baujahr:

1928-31

Links:

www.wienernetze.at