ÖBB Unternehmenszentrale

Die neue ÖBB-Unternehmenszentrale markiert mit ihren 88 Metern den südlichen Vorplatz des Wiener Hauptbahnhofes. Innen schaffen textile Abschirmungen mit thematischen, vollflächigen Landschaftsaufdrucken flexible Zonen für die MitarbeiterInnen.

OHW Erlebnis

Die Führungen starten im Foyer und führen ganz hinauf ins oberste Geschoß, von dort gibt es einen tollen Blick über das gesamte Sonnwendviertel. Die Fachführungen von 11-13 Uhr finden leider nicht statt, aber von 14-16 Uhr ist der Architekt anwesend!

Die ÖBB-Unternehmenszentrale, am südlichen Vorplatz des Wiener Hauptbahnhofs, bildet mit ihren 23 Stockwerken eine ästhetische und dynamische Erscheinung. Das imposante Gebäude, mit einer Höhe von 88 Metern, wurde im August 2014 fertiggestellt. Rund 1.700 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus unterschiedlichen ÖBB Konzerngesellschaften werden optimale Arbeits- und Kommunikationsmöglichkeiten geboten.

Das Architektenteam rund um Zechner & Zechner GmbH, stellte die Frage, wie sich ein moderner Transport- und Mobilitätskonzern durch seine Unternehmenszentrale präsentiert, ins Zentrum der Planung. So ist es kein Zufall, dass die geschwungenen Großformen dem stromlinienförmigen Design von Hochgeschwindigkeitszügen ähneln und auf diese Weise Dynamik und Modernität ausstrahlen. Eine S-förmige Verschwenkung des Baukörpers und ein Zurückweichen von der Baulinie im Norden öffnet das Gebäude Raum zum Vorplatz. Dies bildet den zentralen Haupteingang der neuen ÖBB-Unternehmenszentrale.

Das Büro- und Raumkonzept sollte einerseits dem aktuellen Stand der Technik entsprechen, andererseits sollte es Effizienz in punkto Flächennutzung und Wirtschaftlichkeit hinsichtlich Baukosten und Energieverbrauch aufweisen. Weitere Vorstellungen waren im Hinblick auf ökologisch und langlebige Baumaterialien, generelle Ressourcenverschonung, sowie eine nachhaltige Flexibilität in der Nutzung und Verwertung von Zweit- und NachnutzerInnen.

Die Innenarchitektur wurde von Innocad Architektur ZT GmbH ausgeführt.

Die Corporate Identity der ÖBB wurde im Gebäudeinneren und über das Orientierungssystem erlebbar gemacht. Das Raumkonzept umfasst flexible Zonen für Kommunikation sowie Besprechungs- und Bürozonen, die Privatsphäre für konzentrierte Arbeit schaffen.

Gemeinsam mit Söhne & Partner wurden zusätzlich großzügige Aufenthaltsbereiche sowie eine Skylobby für Veranstaltungen geplant.

Die Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft (ÖGNI) zeichnete die ÖBB- Unternehmenszentrale im Jahr 2015 mit dem Zertifikat in Gold aus.

Foto ©ÖBB Horak

AkteurInnen

Architektur: Zechner & Zechner ZT GmbH
Bauherrschaft: BAI - Habau – Östu-Stettin
Tragwerksplanung: Thomas Lorenz ZT GmbH
Technische Gebäudeausrüstung: Moser & Partners

Adresse:

1100 Wien, Am Hauptbahnhof 2

Öffnungszeiten:

Samstag 10 - 17 Uhr
Fachführung 11 - 13 Uhr & 14 - 16 Uhr

Erreichbarkeit:

U1, Hauptbahnhof Wien /Südtiroler Platz
18, Hauptbahnhof
D, Hauptbahnhof
O, Hauptbahnhof
13A, Hauptbahnhof
69A, Hauptbahnhof
S60, Wien Hauptbahnhof
S80, Wien Hauptbahnhof

Baujahr:

2012 - 2014

Auszeichnung:

Zertifikat in Gold (ÖGNI)

Links:

zechner.com
www.oestu-stettin.at