NEU 31

Mit dem geschuppten Gebäude schuf SUPERBLOCK ein Wohn- und Bürogebäude, das sie teilweise selbst nutzen. Nach hinten erstreckt sich ein uneinsehbarer Garten mit direkten Blick in den Wienerwald.

OHW - Erlebnis

Die Tour führt durch die durchgesteckte Büroeinheit im ersten Stock bis nach hinten raus in den Garten. Die Architekten sind anwesend!

Das Grundstück Neuwaldegger Straße 31 verbindet auf einem schmalen Streifen die "Stadt" mit dem "Land". Auf dem Grund mit 15-17 m Breite und 82 m Tiefe wurde in geschlossener Bauweise (BK1 - 24m Widmungstiefe!) ein Gebäude errichtet, dessen nordseitige Fassade der befahrenen Neuwaldegger Straße zugewandt ist, während die Südseite einen unverbauten Blick in den angrenzenden Wienerwald bietet.

Auf vier Geschossen integriert eine durchlässige Struktur, die Funktionen Wohnen und Arbeiten. Rückzugsmöglichkeiten und Privatheit wird durch uneinsehbare Freiräume gewährt.

Die Räume der beiden unteren Geschoße sind verwoben und erlauben über ein internes und externes Wegsystem ein kontinuierliches Begehen.

Die Räume öffnen sich nicht nur nach Außen, sondern auch nach Innen. Das System eines Kubus, der von vier Wänden begrenzt ist, wird damit radikal umgebildet und ermöglicht Durchsicht und räumliche komplexe Zusammenhänge. Das Zentrum des Hauses bildet ein oben offener 30m2 großer Innenhof, dessen Glasflächen die Räume aller Ebenen optisch verbindet und gleichzeitig mit Licht versorgt.

Die beiden äußeren Wohnungen der oberen Stockwerke haben zwei Geschoße, die nach oben hin verglast sind und dadurch Licht in die tiefen Grundrisse fördern. Die Wohnungen haben allesamt großzügige doppelgeschoßige Südterrassen, die dem Haus eine außergewöhnlich Offenheit Richtung Garten und angrenzendem Wald geben.

Das straßenseitige Erdgeschoß ist durch große Fensterflächen transparent gehalten und stellt, vor allem abends,  für den Straßenraum eine unverwechselbare belebte Szenerie dar.

In Ihrer Oberfläche gibt sich das Haus zur Neuwaldegger Straße hin rigide. Die schuppenartige Fassade besteht aus weißen Aluminiumfalzschablonen, die vom Boden bis zum First die ganze Fassade ohne Unterbrechung überziehen.

Das Gebäude wurde vom Architekturbüro SUPERBLOCK vom Grundstückskauf weg selbst entwickelt und finanziert, die Einheiten wurden nach Fertigstellung an Gleichgesinnte verkauft, der Garten wird gemeinschaftlich genutzt.

Foto ©SUPERBLOCK

AkteurInnen

Architektur: SUPERBLOCK Architekten
Tragwerksplanung: Buschina + Partner
Landschaftsarchitektur: Freiraum Experimente
Haustechnikplanung: Vienna Ökosystems

 

Adresse:

1170, Neuwaldegger Str. 31/2

Öffnungszeiten:

Sa 12 - 17 Uhr
Fachführungen Sa 12 - 17 Uhr

Erreichbarkeit:

43: Neuwaldegg

Baujahr:

2010

Links:

www.superblock.at
www.nextroom.at