Loft Zwei

Das „Viertel Zwei“, ein Stadterweiterungsprojekt Wiens, vereinbart Arbeits- und Lebensqualität mit einem Mix aus Wohnungen, Hotelzimmern und Büroflächen sowie einer besonderen Freiraumgestaltung. Das Loft Zwei fügt sich als einziges Bestandsgebäude im diesem Ensemble harmonisch in sein modernes Umfeld ein.
 
OHW - Erlebnis
 
Das Backsteingebäude ist das einzige alte Gebäude auf dem Gelände, die Tour führt einmal quer durch das gesamte Haus. Es gibt vor Ort ein Modell des gesamten Viertel-Zwei-Geländes. Auch für RollstuhlfahrerInnen geeignet!
 

Lange Zeit standen zwischen Trabrennbahn und Vorgartenstraße nur die alten Backsteingebäude der Krieau. Die verkehrsfreie Zone wirkt wie eine Oase. Dazu trägt neben vielen schattenspendenden Bäumen maßgeblich der 5.000 Quadratmeter große See bei. Dieser wird von einem Hotel sowie von Büro- und Wohnbauten umschlossen.

Das Ziegelbauwerk, am Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet, wurde aufwendig saniert und präsentiert sich nun als Bürogebäude mit Loftcharakter. Der Blick auf die historische Stahlbetonrippendecke blieb großteils frei, sodass man noch die Weite und Größe der ehemaligen Backsteinlagerhalle spüren kann.

Der See reicht bis direkt ans LOFT ZWEI heran. Mehr noch, das Gebäude scheint dank einer vorgelagerten Terrasse, die sich über die gesamte Längsseite erstreckt, auf dem See aufzuliegen. So liegt das Erholungsgebiet für Arbeitspausen sprichwörtlich vor der Tür.

Foto ©Open House Wien

AkteurInnen

Architektur: Christian L. Einwaller, Martin Kohlbauer

Adresse:

1020, Stella-Klein-Löw-Weg 8

Öffnungszeiten:

Sa 10 - 15 Uhr

Erreichbarkeit:

U2, Krieau

Baujahr:

Umbau 2006

Links:

www.icprojektentwicklung.at
www.einwaller.cc