Headquarter Microsoft

Das traditionelle Büro wird zum Auslaufmodell: Microsoft lebt vor, wie die Menschen in Zukunft arbeiten werden. Im Headquarter gibt es seit 2011 ausgefallene Arbeitswelten, die die MitarbeiterInnen in ihren Arbeitsprozessen bestmöglich unterstützen sollen.

OHW - Erlebnis

Nach der Anmeldung im Erdgeschoß gibt es Führungen im 15-Minuten-Takt. Stündlich wird eine englische Führung angeboten.
Zuerst können die offenen Kommunikationszonen im Erdgeschoß besichtigt werden, in der oberen Etage sind unterschiedlich gestaltete Besprechungsräume und Rückzugsbereich zu sehen. Wer mag kann mit der Rutsche wieder hinuntersausen.

Die Neue Welt des Arbeitens soll Menschen unterstützen, fördern und zu Höchstleistungen animieren. Das physische, virtuelle und soziale Arbeits- und Kommunikationsumfeld wurde auf Basis der von Microsoft entwickelten Workplace Advantage Designstrategie realisiert.

Gemeinsam mit den ArchitektInnen Innocad & drei MitarbeiterInnenteams für die Bereiche People, Place, Technology wurde ein schlüssiges Gesamtkonzept geschaffen – bestehend aus offenen Bereichen zum Kommunizieren und Zusammenarbeiten, ausreichend Besprechungsräumen, Orten für Rückzug und Konzentration sowie klassischen Arbeitsplätzen.

Auf Basis einer Testfit-Analyse wurden die Bedürfnisse der verschiedenen Typen von MitarbeiterInnen analysiert und die Infrastruktur dementsprechend offen, anpassungsfähig und vielseitig gestaltet. Der Wohlfühlfaktor von MitarbeiterInnen wie KundInnen und GeschäftspartnerInnen gleichermaßen sorgt für einen einzigartigen Showcase, der seit dem Re-Design nicht nur die durchschnittliche MitarbeiterInnenzufriedenheit um 30% erhöht hat, sondern an die 15.000 BesucherInnen seit 2011 auf geführten Touren die moderne Arbeitswelt erleben lässt. Mehr als 80 Prozent der Belegschaft geben zeitliche und örtliche Flexibilität als einen core benefit ihres Arbeitgebers an. Ein entscheidender Vorteil, um im „War for Talents“ ein „Great Place to Work“ zu sein!

Ziel dieses non-territorial strukturierten Offices ist es, MitarbeiterInnen sowohl vor Ort als auch virtuell (z.B. im Home Office) bei ihrer Produktivität so individuell wie möglich zu unterstützen. Dazu verwendeten die ArchitektInnen als metaphorische Ebene das Innenleben eines Computers:

Der sogenannte Data Highway (sprich, Gänge & Foyer) wirkt in seiner Atmosphäre beschleunigend, während der Prozessor (Cafeteria, Bar, Bibliothek, Lounge) zum produktiven Austausch einlädt. Der Arbeitsspeicher wird durch unterschiedliche Arbeits- und Besprechungsräume dargestellt, die durch ein Call-Work-Think-Meet Leitsystem miteinander verbunden sind.

Die gesamte physische Infrastruktur ist hinsichtlich der individuellen Namensgebung von Räumen, technischer Ausstattung und Fassungsvermögen online über interne Tools und Applications dargestellt und für alle MitarbeiterInnen für ihre tägliche Arbeitsorganisation einsehbar und buchbar.

Entscheidend für die Funktionalität ist neben einer Vertrauensarbeitszeitregelung und der Ausstattung aller MitarbeiterInnen mit modernsten Smartphones und Laptops auch der Unternehmenskodex von Microsoft (die sogenannten Rules of Engagement), der ein Minimalset an Regeln vorgibt: Für produktives Arbeiten und einen sozialen Umgang in der neuen Welt der Arbeit. 

Fotos ©Christian Dusek

 

AkteurInnen

Innenarchitektur: INNOCAD
Bauherrschaft: Microsoft Österreich GmbH
IngenieurkonsulentInnen: DIEHAUSTECHNIKER

Adresse:

1120, Am Euro Platz 3

Öffnungszeiten:

Sa 11 - 17 Uhr
Führungen alle 15 Minuten
engl. Führungen zu jeder vollen Stunde
Registrierung mit Lichtbildausweis!

Erreichbarkeit:

U6, Bahnhof Meidling
S1, S2, S3, S60, S80, Bahnhof Wien Meidling
Straßenbahn 62, Wienerbergbrücke

Baujahr:

2011

Auszeichnungen:

34th annual interiors awards,
Great place to work - Beste Arbeitgeber 2012,
"best Architects 13 "
Leaf awards 2013

Links:

INNOCAD Architekten
Microsoft Coperation
Dieses Gebäude auf nextroom