FH Campus Wien

Nachdem der FH Campus seit 2001 sehr rasch zur größten Fachhochschule Wiens gewachsen ist, wurde 2005 ein Architekturwettbewerb für ein neues Stammhaus in Favoriten ausgeschrieben. Delugan Meissl entwarfen das neue Hauptgebäude, in dem zukünftig mehr als 50 Bachelor- und Masterstudiengänge gelehrt werden sollen.

OHW - Erlebnis

Treffpunkt ist in der Lobby; bei der Tour durch das Gebäude wird die Bibliothek, Laborräumlichkeiten, das Lavendelfeld am Dach und der Turnsaal im Untergeschoß besucht. Außerdem können Sie nachfragen, wie es ist, in der größten Fachhochschule Österreichs zu studieren: Die Führung machen Studierende des Lehrgangs „Green Building“.

Die FH Campus fokussiert sich auf Nachhaltigkeit durch intelligente Technologien. Dies wird mit Studiengängen und Forschungsprojekten nach ihrem Leitbild „Die Job-Zukunft ist grün“, untermauert.

Infolge des starken Andrangs Studierender in den letzten Jahren wuchs die FH stetig. Sie schrieb 2005 einen Wettbewerb für ein neues Hauptgebäude aus. Nach einem Jahr Bauzeit wurde schließlich 2009 der Studienbetrieb des neuen Standorts, an dem nun ein Großteil der Lehrgänge untergebracht ist, aufgenommen.

Die Architektur musste auf die hier sehr unterschiedlich ausgeprägte Umgebung, ihre Bebauung und nicht zuletzt auf die Erfordernis zukünftiger Entwicklungsmöglichkeiten reagieren. Zwischen zwei stark befahrene Verkehrsachsen inmitten eines Grüngebiets wurde ein dynamischer, offener, horizontal gegliederter Baukörper eingebettet. Dieser soll die dichte Blockrandbebauung der Stadt, die peripheren, kleinteiligeren Strukturen sowie den Grüngürtel des Südens zusammenführen. Auf einer teils zweistöckigen Sockelzone ruhen zwei klammerförmige Gebäudearme, welche Freiflächen einfassen und so zwei Innenhöfe definieren. Das mehrschichtige Konzept der Fassade erzielt durch horizontale, großflächige Fensterbänder, die von Höhenversätzen unterbrochen werden, einen plastischen Effekt.

Das Innere beherbergt Hörsäle, Seminar- und Funktionsräume, Bibliothek und Mediathek, Lernzonen, einen Festsaal, Mensa und Cafeteria sowie Administration und Forschung auf sechs Etagen. Strukturiert und gestaltet wurde der Innenraum durch sich abwechselnde Gänge und Ruhezonen, durch weiße und schwarzen Farbtöne sowie durch matte und glänzende Oberflächen.

Auf das Leitbild der FH Campus abgestimmt, wurde das gesamte Gebäude mit hochwertigen, ökologischen Materialien errichtet und energetisch optimiert.

Foto ©Dieter Henkel

AkteurInnen

Architektur: Delugan Meissl Ass. Architects
Bauherrschaft: FH Campus Wien Planungs, Finanzierungs und Errichtungs GmbH
Tragwerksplanung: Vasko + Partner
Landschaftsarchitektur: rajek barosch landschaftsarchitektur (Isolde Rajek, Oliver Barosch)
Haustechnikplanung / Elektro: TB Eipeldauer
Haustechnikplanung: DIEHAUSTECHNIKER (Werner Kurz, Günther Rucker)
Brandschutz: IBS

Adresse:

1100 Wien, Favoritenstraße 226

Öffnungszeiten:

Samstag 10 - 15 Uhr

Erreichbarkeit:

67, 226, 227, Altes Landgut
67, Alaudagasse

Baujahr:

2008-09

Links:

www.fh-campuswien.ac.at
www.nextroom.at