Biotop

Architekt Reinberg – bekannt für seine ökologische Bauweise – erschuf für das Unternehmen „Biotop“ eine Holz-Glas-Konstruktion mit einer massiven Speicherwand im Inneren. Das Bauwerk öffnet sich Richtung Süden zu – wie könnte es anders sein – einem wunderbaren Schwimmteich.

OHW - Erlebnis

Die Tour beginnt auf dem Steg, der zum Haus führt, danach in den ersten Stock, in die Büroräume, zur Technikeinheit bis zu den dahinterliegenden Werkstätten. Wer ein Gebäude kennenlernen will, das energiesparend ist und perfekte Aufenthaltsqualitäten für Tier und Mensch bietet ist hier richtig!
Parkmöglichkeit vor Ort; Architekt Georg Reinberg ist von 14-16 Uhr anwesend.
Wichtig: Schwimmsachen mitnehmen – Bademöglichkeit im Schwimmteich vor Ort!

Als das 1984 gegründete Unternehmen in den 90er Jahren sehr schnell expandierte, war klar, dass ein neues Verwaltungs- u. Produktionsgebäude gebaut werden sollte. Architekt Reinberg, der sich schon seit Jahrzehnten mit solarem- und energiesparenden Bauen auseinandersetzt, konnte den kleinen, geladenen Wettbewerb für sich entscheiden.

Er ordnete das Büro- und die Werkstättengebäude neben dem Herzstück – einem großen Schwimmteich – an. Die Gebäude sind kompakt ausgeführt, wirken aber durch die Leichtbauhülle im Fassadenbereich leicht und filigran. Die Holzfassade gibt dem Ensemble eine sympathische Aura. Dabei versteckt sich in den Gebäuden viel mehr Technik, als man vielleicht ahnt: Eine 20cm starke Wärmedämmung und sogar 30cm im Dach sorgen für geringe Wärmeverluste im Winter. Das Dach ragt über die verglaste südseitige Front hinaus, verschattet sich also im Hochsommer teilweise selbst und trägt so dazu bei, dass das Innenklima in der heißen Jahreszeit erträglich bleibt. Außerdem sorgt eine massive Speicherwand im Inneren für eine gewisse Trägheit, die auf das Raumklima ausgleichend wirkt.

Die Haustechnik wurde hochprofessionell ausgeführt: ein Erdwärmetauscher, eine Nachtlüftung über Klappen und Deckenöffnungen und eine Kühlung der Speicherwand durch das betriebseigene Brunnenwasser sorgen für niedrige Betriebskosten.

Eine besonders intelligente Maßnahme ist die Verwendung der Holzabfälle der betriebseigenen Werkstatt: Der Restwärmebedarf, der noch für die Heizungsleistung im Winter notwendig ist, entspricht genau dem Energiegehalt der Holzabfälle.

So erreicht die Firma Biotop eine annähernde Energieautarkie;

Ein authentischer Bau für eine Firma, deren Schaffensbereich die Natur und Umwelt ist. 


Foto ©Alfred Arzt

AkteurInnen

Architektur: Georg W. Reinberg
Bauherrschaft: Peter Petrich
Tragwerksplanung: werkraum wien
Landschaftsarchitektur: Anna Detzlhofer
Mitarbeit Landschaftsarchitektur: Verena Frosch

 

Adresse:

Hauptstraße 285, 3411 Weidling NÖ

Öffnungszeiten:

Sa 13 - 17 Uhr
Sa Fachführungen 14 - 16 Uhr

Erreichbarkeit:

241, Weidling Schwedenheim

Baujahr:

2002-03

Links:

www.nextroom.at
www.swimming-teich.com
www.bio.top